Kalkulatorischer Zins

Term Main definition
Kalkulatorischer Zins

Der kalkulatorische Zinssatz wird bei der Kreditvergabe zur Berechnung der Tragbarkeit verwendet, um die Finanzierung seitens des Kunden auch in zukünftigen Hochzinsphasen zu gewährleisten.

Der kalkulatorische Zinssatz kann zur Zeit als "pessimistisch erwarteter Zinssatz" interpretiert werden - der tatsächliche Zinssatz und damit auch die Zinskosten weichen zur Zeit stark nach unten ab. Beispiel: Der Zinssatz der von Ihnen gewünschten Hypothek beträgt 2.4%, die Tragbarkeit wird aber vom finanzierenden Institut mit dem kalkulatorischen Zinssatz von 5% berechnet. Damit wird geprüft, dass Sie die Hypothek auch noch finanzieren können, falls der Zinssatz einmal auf 5% steigen solllte.

Siehe auch: Tragbarkeit, Belehnung

Kontaktieren Sie uns

  

044 500 71 61
Mo-Fr 8:00-18:00

  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!