Günstige Hypotheken - neutrale Beratung
Rufen Sie uns an: 044 500 71 61

 

Festhypotheken mit (sehr) langen Laufzeiten sind zur Zeit äusserst gefragt. Die vorzeitige Kündigung bei einem Ausstieg aus der Hypothek, resp. bei einem Verkauf der Liegenschaft kann jedoch unter Umständen teure Konsequenzen mit sich ziehen.

Hohe Nachfrage nach langjährigen Festhypotheken

Feste Hypotheken, bei denen die Laufzeit zehn Jahre bis hin zu 25 Jahre beträgt, sind vor dem Hintergrund der aktuellen Zinssituation sehr gefragt. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die monatliche Hypothekarzinsen sind tief und das Budget lässt sich über die gesamte Laufzeit planen.

Mit unserem Hypothekenrechner haben Sie die Möglichkeit, schnell und einfach die verschiedenen Modelle zu vergleichen:

Risiken einer langen Festhypothek

Es gilt, die beiden folgenden Risiken zu beachten, wenn Sie eine eine (sehr) lange Festhypothek abschliessen möchten:

  • Anstieg der Hypothekarzinsen
    Während der langen Laufzeit der Festhypothek kann das Zinsniveau (stark) steigen. In diesem Fall wird die Hypothek bei Ablauf zu (viel) schlechteren Bedingungen erneuert, resp. auf ein anderes Produkt gesetzt werden müssen. Dies kann ein knappes Budget markant belasten. Ein Ansteigen des Hypothekarzinses um zwei Prozent bei einer Hypothek von CHF 750'000 führt zu einer Mehrbelastung von CHF 1'250 pro Monat.
  • Vorzeitige Kündigung
    Scheidung, Arbeitslosigkeit, Invalidität oder der Tod des Lebenspartners können die finanzielle Situation stark negativ beeinflussen und den Verkauf einer Liegenschaft notwendig machen. Ebenfalls kann eine Veräusserung der Liegenschaft aufgrund eines Wegzugs nötig sein. Bei der damit verbundenen vorzeitigen Kündigung der Festhypothek verlangen Finanzinstitute eine so genannte Vorfälligkeitsprämie ("Penalty").

Konsequenzen des vorzeitigen Ausstiegs

Die Höhe der Vorfälligkeitsprämie hängt von der zum Zeitpunkt des Ausstiegs vorherrschenden Zinssituation sowie von der Kulanz der Bank oder Versicherung ab, sprich: ob das Finanzinstitut einen allfälligen (teilweisen) Verzicht der Marge ins Auge fasst. Der zu bezahlende Betrag ist umso grösser, je tiefer die Hypothekenzinsen zum Zeitpunkt der vorzeitigen Kündigung sind.

Wer beim Verkauf seiner Liegenschaft eine Festhypothek vorzeitig kündigen muss, hat neben dem wie oben beschrieben oft teuren Ausstieg zwei weitere Möglichkeiten:

  • Weitergabe der Hypothek an den Käufer
    Die Weitergabe an den Käufer ist jedoch oft Wunschdenken. Denn der Käufer hat eventuelle andere Bedürfnisse (Laufzeit, Produkt, Volumen) oder erfüllt gar die Bedingungen betreffend Kreditfähigkeit des Finanzinsituts nicht.
  • Übertragung auf eine andere Liegenschaft
    Beim Kauf einer Ersatzimmobilie ist eine Übertragung eher wahrscheinlich. Denn Festhypotheken lassen sich übertragen, wenn die beiden Liegenschaften etwa gleichwertig sind.

Tagesaktuelle Konditionen für eine langfristige Festhypothek können Sie schnell und einfach in unserem Hypothekenrechner vergleichen:


Jetzt günstige Hypothek finden  Fragen? Tel. 044 500 71 61

Kontaktieren Sie uns

  

044 500 71 61
Mo-Fr 8:00-18:00

  

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!